30 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung finden sich auf vielen Demonstrationen, nicht zuletzt jenen „Anti-Corona-Demos“, immer häufiger Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Reichs- und Reichkriegsflaggen. Für Johanne Modder, Fraktionsvorsitzende der SPD im Niedersächsischen Landtag, stellt dies eine nicht hinnehmbare Situation dar: „Es ist eine Schande, dass der öffentliche Raum für nationalsozialistische und monarchistische Anschauungen missbraucht wird. Unsere demokratischen Farben sind – und das ist nach 30 Jahren Wiedervereinigung klarer denn je – Schwarz-Rot-Gold. Wenn Reichs- oder Reichskriegsflaggen wieder vor deutschen Parlamenten wehen, ist dies ein unerträglicher Zustand, den keine Demokratin und kein Demokrat tolerieren darf!“

Der Beitrag Modder: Unsere Farben sind Schwarz-Rot-Gold – es braucht ein bundesweites Verbot von Reichs- und Reichskriegsflaggen erschien zuerst auf SPD Landtagsfraktion Niedersachsen.

Modder: Unsere Farben sind Schwarz-Rot-Gold – es braucht ein bundesweites Verbot von Reichs- und Reichskriegsflaggen

Das könnte dir auch gefallen