„Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit sind Gift für unsere Demokratie. Sie schüren Hass, verbreiten Ressentiments und führen zu Bedrohungen, Gewalt und Tod.
Der Anschlag von Halle vor einem Jahr ist in seinem schrecklichen Ausmaß kaum in Worte zu fassen. Und doch erleben wir immer wieder, dass auch in alltäglichen Situationen unsere jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger mit antisemitischen Anfeindungen zu kämpfen haben und ihr Leben in Gefahr sehen. Dies ist für mich ein unerträglicher Zustand, den wir beenden müssen!

Der Beitrag Statement der Fraktionsvorsitzenden Johanne Modder zum antisemitischen Anschlag von Halle vor einem Jahr erschien zuerst auf SPD Landtagsfraktion Niedersachsen.

Statement der Fraktionsvorsitzenden Johanne Modder zum antisemitischen Anschlag von Halle vor einem Jahr

Das könnte dir auch gefallen