Zu den Ergebnissen des NiedersachsenTREND, die eine große Zufriedenheit mit dem Krisenmanagement der Landesregierung zeigen, erklärt Hanna Naber, Generalsekretärin der SPD Niedersachsen:

„Nach den vielen Diskussionen um die Corona-Maßnahmen in den vergangenen Tagen und Wochen zeigt die Umfrage die hohe Zufriedenheit mit dem Krisenmanagement der Landesregierung. Dass 65 Prozent der Menschen die bisher getroffenen Maßnahmen als angemessen empfinden, bestätigt den Kurs der Landesregierung, für den vor allem unser Ministerpräsident Stephan Weil und unsere Gesundheitsministerin Carola Reimann verantwortlich sind. Gerade jetzt, wo die Infektionszahlen wieder steigen, ist es wichtig, dass die Bevölkerung hinter den Maßnahmen steht und sie mitträgt. Die Niedersächsinnen und Niedersachsen stehen weiter zusammen im Kampf gegen das Corona-Virus.

Gleichzeitig zeigen die Ergebnisse, dass sich viele Menschen Sorgen um die wirtschaftliche Entwicklung des Landes machen. Die Sorgen nehmen wir sehr ernst. Stephan Weil als Ministerpräsident und wir als SPD werden weiterhin alles geben, um Unternehmen zu helfen und damit Arbeitsplätze zu sichern. Dabei setzen wir auch in Zukunft auf die bereits enge Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften in Niedersachsen. Nicht zuletzt der Besuch von Stephan Weil am Montag bei MAN in Salzgitter zeigt: Wir stehen an der Seite der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.“

Presseverteiler

Pressekontakt SPD Landesverband

ZUFRIEDENHEIT MIT KRISENMANAGEMENT DER LANDESREGIERUNG BESTÄTIGT GUTE ARBEIT VON WEIL UND REIMANN

Das könnte dir auch gefallen