Die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag hält den geplanten Castortransport von Sellafield über Nordenham in das hessische Biblis mit Blick auf das derzeitige Corona-Infektionsgeschehen für unverantwortlich. Während am morgigen Tag die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder mit der Kanzlerin zusammenkommen, sollen andernorts mehrere tausend Polizistinnen und Polizisten zusammengezogen werden, um die Durchführung des Castortransports Anfang November sicherzustellen. „Diesen Plänen erteilen wir eine Absage und werden uns nachdrücklich in Berlin dafür stark machen, dass der Gesundheitsschutz der Beamtinnen und Beamten aktuell höher zu gewichten ist als der finanzielle Druck, den Castortransport schnellstmöglich zu vollziehen!“, erklärt die Fraktionsvorsitzende Johanne Modder.

Der Beitrag Modder und Becker: Kein Castortransport bei derzeitigem Infektionsgeschehen – Gesundheitsschutz der Polizei hat Vorfahrt erschien zuerst auf SPD Landtagsfraktion Niedersachsen.

Modder und Becker: Kein Castortransport bei derzeitigem Infektionsgeschehen – Gesundheitsschutz der Polizei hat Vorfahrt

Das könnte dir auch gefallen