Nach anhaltenden Spannungen mit der Türkei will Frankreich die Auflösung extremistischer Gruppen vorantreiben. Dabei soll unter anderem die rechtsextreme Organisation „Graue Wölfe“ verboten werden. Dieser Vorschlag stößt auch bei der Sprecherin für Verfassungsschutz der SPD-Landtagsfraktion, Wiebke Osigus, auf Zuspruch: „Die ultranationalistische und rassistische Bewegung ist auch mit zahlreichen Vereinen und mehreren Dachverbänden in Deutschland aktiv. Es braucht eine Null-Toleranz-Politik gegenüber extremistischen und verfassungsfeindlichen Organisationen in unserem Land! Die Taten von Nizza und Wien haben auch wieder gezeigt, dass von Extremisten weltweit Gefahren ausgehen. Wir brauchen eine konsequente Haltung unserer wehrhaften Demokratinnen und Demokraten.“

Der Beitrag Osigus: Rechtsextreme Bewegung „Graue Wölfe“ verbieten erschien zuerst auf SPD Landtagsfraktion Niedersachsen.

Osigus: Rechtsextreme Bewegung „Graue Wölfe“ verbieten

Das könnte dir auch gefallen