„Der 9. November ist ein Schicksalstag in der deutschen Geschichte. Er steht untrennbar mit dem Novemberpogrom und der staatlich organisierten, millionenfachen Vernichtung jüdischen Leben auf dem europäischen Kontinent in Verbindung. Es ist ein Tag des Gedenkens und kein Tag jener „Querdenker“! Dass in Braunschweig offenkundig Neonazis – einen anderen Schluss lassen die Chiffren des geplanten Kundgebungsbeginns und das Motto der Veranstaltung nicht zu – an jenem Tag auf die Straße gehen wollen, um vermeintlich gegen Anti-Corona-Maßnahmen zu protestieren, kann unsere wehrhafte Demokratie nicht hinnehmen. Glücklicherweise findet diese Kundgebung nun nach heftiger Kritik nicht statt!

Der Beitrag Statement des kultuspolitischen Sprechers Stefan Politze zu geplanten Aktionen der „Querdenken“-Initiative erschien zuerst auf SPD Landtagsfraktion Niedersachsen.

Statement des kultuspolitischen Sprechers Stefan Politze zu geplanten Aktionen der „Querdenken“-Initiative

Das könnte dir auch gefallen