„Die Corona-Pandemie zeigt deutlich, welche herausragende Funktion der öffentlich-rechtliche Rundfunk bei der Informationsbeschaffung der Menschen hat. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten mit ihren Beiträgen in Ton, Bild und Text unschätzbare Arbeit in Krisenzeiten und setzen der derzeit kursierenden populistischen Stimmungsmache eine Berichterstattung entgegen, die auf gründlichen Recherchen und Fakten basiert.
Daher machen wir als SPD-Fraktion uns dafür stark, dass auch die arbeitnehmerähnlichen freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die den größten Teil dieser Beiträge gestalten, aktive Mitbestimmungsrechte erhalten und zukünftig bei der Wahl der Personalvertreter mitbestimmen können. Diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beweisen insbesondere in diesen Zeiten, dass sie für die Arbeit der Öffentlich-Rechtlichen unentbehrlich sind!“

Der Beitrag Statement des Sprechers für Medienpolitik Dr. Alexander Saipa zu den Mitbestimmungsrechten freier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk erschien zuerst auf SPD Landtagsfraktion Niedersachsen.

Statement des Sprechers für Medienpolitik Dr. Alexander Saipa zu den Mitbestimmungsrechten freier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk

Das könnte dir auch gefallen